Werbung
Kids_468x60
  
Einen Gang zurückschalten? Oder doch lieber gleich zwei oder drei Gänge?

Willkommen auf Spitzenwissenschaft.de, der Webseite für jeden, der mit heutzutage problematischen Wissenschaften aufräumen möchte...


Fast jeder kann hier etwas zum Guten beitragen, wenn er oder sie sich schon mal Gedanken darüber gemacht hat, ob alles so wie bisher auch derzeit richtig läuft oder nicht.
Spitzenwissenschaft.de ist die Wissenschaft vom Unwissenschaftlichen (bzw. Nichtwissenschaftlichen). Das bedeutet diese Wissenschaft soll als Kontrollinstrument dienen für alle neuartigen Wissenschaften und diese auf den Prüfstand stellen, ob sie noch einen verträglichen Umgang im gesamtgesellschaftlichen Sinne erfüllen.

Oder vielleicht hilft an dieser Stelle besser ein Bild, um das Ziel dieser Webseite noch treffender für machen zu erklären...
Stellen Sie sich einen Baum mit einer großen Baumkrone vor. Die Wurzeln und der Stamm des großen Baumes symbolisieren die ältesten und alten Wissenschaften. Die Baumkrone zu diesem Baumstamm besteht aus sehr sehr vielen Verzweigungen und Ästen, die die neueren Wissenschaftszweige und Äste der neueren Wissenschaften sind.
Und um diese Baumkrone geht es nun!
Denn ein Baum wirft im Laufe der Zeit durch den Wind (oder im extremsten Fall durch einen Blitzeinschlag) immer mal wieder Zweige und Äste ab, mit denen sich dann die Vögel ein Nest bauen können.
Die Wissenschaften machen aber genau das nicht, sie werfen keine Zweige der neuen Wissenschaften von Zeit zu Zeit ab. Die neuen Wissenschaften bestehen einfach weiter und das kann zu imens großen Problemen führen bzw. hat bereits schon zu größeren Problemen geführt.
Denn die Wissenschaften bilden, anstatt sich selbst auch mal im gesamtgesellschaftlichen Sinne erneut zu überprüfen, stattdessen immer neue Zweige und Äste aus, die der Wurzel und dem Stamm des Baumes immer mehr zu schaffen machen, da die fehlende Selbstkritik in der Wissenschaft das Gewicht der Baumkrone immer größer werden lässt.

Ziel dieser Seite ist es also einerseits gute Studienangebote und eventuell alte, fast verlorengegangene Wissensgebiete, die durch die global-technologische Entwicklung ins Hintertreffen geraten sind, durchdacht neu zu erschließen oder neu zu schaffen und andererseits irgendwann Studenten ohne Zwang vom studieren ihres möglicherweise Pseudo-wissenschaftlichen-Studiengangs abzubringen, solange die Art der Wissensvermittlung in den Unis nicht richtig hinterfragt und von unabhängigen Experten geklärt wurde und abzusehen ist, dass das weitere Bestehen eines bestimmten Studienangebots viele weitere Probleme für die Zukunft bringt.

Ich als Webmaster dieser Seite verstehe zum Beispiel absolut nicht und frage mich fast jeden Tag aufs Neue, warum es immer mehr Wissensgebiete gibt, die sich zu neuen Wissenschaften auftun, obwohl die Realität eindeutig zeigt, dass diese Wissenschaften alle nur bedingt richtig sind, weil sie sich nur damit auseinandersetzen, wie komme ich mit allen Mitteln an etwas neues Wissen heran.
Es sich aber dort überhaupt nicht die Frage stellt, wie komme ich wieder an etwas Altes heran und kann davon etwas lernen, weil es mehr Anspruch auf Richtigkeit besitzt.
[ weiterlesen -> Über uns ]